Kontakt & Impressum

Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik

Kunstgeschichtliches Institut der Goethe-Universität

Senckenberganlage 31

60325 Frankfurt am Main

   

Verantwortlich

Dr. Stefanie Heraeus

E-Mail kuratierenundkritik(at)kunst.uni-frankfurt.de

Telefon 069 / 798-22489

 

Koordinatorin Städelschule

Martina Cooper

E-Mail martina.cooper(at)staedelschule.de

Telefon 069 / 60500829

Mit großzügiger Unterstützung

Bildnachweise

Aktuelles

Studierende des Masterstudiengangs „Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik“ im Portikus, 2016

© Foto: Portikus

 

Konzeption

Studierende des Masterstudiengangs „Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik“ mit Peter Gorschlüter im MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, 2013 

© MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main

Foto: Wolfgang Günzel

 

Abschluss

Studierende des Masterstudiengangs „Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik“ mit Felix Krämer im Städel Museum, 2013

© Städel Museum Frankfurt am Main

Foto: Wolfgang Günzel

 

Lehrende

Archiv Peter Roehr, MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main

© MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main

Foto: Thomas Schröder

 

Gäste

Studierende des Masterstudiengangs „Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik“ mit Angela Jannelli, „Stadtlabor unterwegs“, 2015

© Historisches Museum Frankfurt am Main

Foto: Wolfgang Günzel

 

Studienverlauf

Studierende des Masterstudiengangs „Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik“ mit Stefanie Heraeus im Labor des Weltkulturen Museums, 2011

© Weltkulturen Museum Frankfurt am Main

Foto: Wolfgang Günzel

 

Masterarbeit

Studierende des Masterstudiengangs „Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik“ mit Catrin Lorch in der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule, 2016

© Foto: Curatorial Studies

 

Module/ Studienordnung/ Modulbeauftrage 

Foyer des IG-Farbenhaus, Goethe-Universität Frankfurt am Main mit „Untitled“ (Placebo) von Felix Gonzalez-Torres (Leihgabe des Museum of Modern Art, New York, Schenkung Elisa und Barry Stevens), 2011

© MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main

Foto: Axel Schneider

 

Veranstaltungsarchiv

Peter Kubelka, „Konzert und Bewirtung für Tiere und Menschen“, 1983, Staatliche Hochschule für Bildende Künste – Städelschule

© Städelschule Frankfurt am Main

 

Publikationen

Portikus Frankfurt

© Foto: Helena Schlichting

 

Voraussetzungen

Sunah Choi, „Composition T“, 2013, Performance, Palmengarten Frankfurt am Main, im Rahmen des Performance- und Filmprogramms zur Ausstellung „Hélio Oiticica. Das große Labyrinth”, MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, 2013, konzipiert von Studierenden des Masterstudiengangs „Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik“

© Foto: Franziska von Stenglin

 

Unterlagen 

Ausstellungsansicht „Vergessene Körper: Helmut Kolle und Max Beckmann“, Städel Museum, 2014, kuratiert von Studierenden des Masterstudiengangs „Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik“

© Foto: Hagen Schmitt

 

Fristen

Rasmus Søndergaard Johannsen, „Close Horizon“, 2015, geknotete Nylonnetze, Roses Metall, variable Maße und Filippa Pettersson, „Pfsssssscccccchhhhhh“, 2015, Aufnahme, Raspberry-Pi, Lautsprecher, Bewegungsmelder, 38’’, Ausstellungsreihe „Doppelzimmer“, KW Institute for Contemporary Art, Berlin, 2015, kuratiert von Studierenden des Masterstudiengangs „Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik“

© Foto: 2015 Camilo Braun

 

Gebühren

Ausstellungsansicht „After facts – Pudding Explosion rearticulated“, Gruppenausstellung in einer leerstehenden Apotheke, Frankfurt am Main, 2016, kuratiert von Studierenden des Masterstudiengangs „Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik“

© Foto: Neven Allgeier 

 

Alumni

Zuzanna Czebatul, „Opus Sectile“, 2015, Concrete, pigment, 18 m x 2,70 m, Courtesy of Gillmeier Rech, Berlin, Commissioned by MINI/Goethe-Institut Curatorial Residencies Ludlow 38, New York

© Foto: MINI/Goethe-Institut Curatorial Residencies

 

Masterarbeiten

Ausstellungsansicht Otobong Nkanga, „Comot Your Eyes Make I Borrow You Mine", KADIST, Paris, 2015„

© Foto: Aurélien Mole

 

Externe Links

Ausstellungsansicht „Echo release. Die zeitgenössische Künstlerreise im Stipendienprogramm der  Hessischen Kulturstiftung", mit einer Fotografieserie von Gülsüm Güler, Kunstverein Wiesbaden, 2013, kuratiert im Rahmen der Masterarbeit von Aurélia Defrance und Anna Eschbach, „Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik“

© Hessische Kulturstiftung Wiesbaden

Foto: Christian Lauer

Nach oben